Die Blue Ocean Strategy soll helfen, neue Märkte zu entwickeln, in denen man temporär ohne Wettbewerb ist

Was tun, wenn die Wirtschaft schrumpft? Auf Wachstum setzen!

Die Welt befindet sich derzeit im längsten bislang aufgezeichneten Konjunkturzyklus. Doch ein Zyklus ist per Definition nicht linear, so dass sich immer mehr Unternehmen, Investoren und verantwortliche Politiker die Frage stellen: Wo stehen wir im Konjunkturzyklus? Trotz der makroökonomischen Unsicherheit, müssen Unternehmen Strategien entwickeln. Die Frage, vor der sie stehen,

Weiter zum Artikel
Strategic Marketing. What is it? What is it good for?

Was ist strategisches Marketing?

Frage: Was ist strategisches Marketing? Antwort: Eine längerfristige Planung, um Werte für Kunden zu schaffen, mit denen wir nachhaltige Wettbewerbsvorteile erreichen. Eigentlich ist das sehr einfach und klar. Doch wie immer: Nur, dass man die einzelnen Worte einer Definition versteht, heißt nicht, dass man die Bedeutung der Definition wirklich verinnerlicht.

Weiter zum Artikel
Chancen und Risiken des Social Commerce

Social Commerce: Potenziale und Probleme

Social Commerce wird in der gegenwärtigen Diskussion als spezielle Ausprägung des elektronischen Handels gesehen. Die recht simple Verbindung zwischen Verkäufer und Verwender im elektronischen Handelsprozess wird auf Basis technologischer Möglichkeiten, die man unter dem Begriff social media zusammenfasst, komplexer ausgestaltet. Dies betrifft alle Dimensionen des Absatzinstrumentariums eines Unternehmens und kommt

Weiter zum Artikel
Aufschreiben ist das Wichtigste bei einer Strategie

Strategie-Regel Nummer 1: Aufschreiben!

Man kann tausend Seiten lange Bücher über Strategie schreiben. Man kann wochenlang Seminare besuchen. Man kann studieren, examinieren, elaborieren. Aber lernen kann man Strategie so nicht. Strategie ist zuallererst: Praxis. Strategie ist wie Chirurgie: Ganz ohne Wissen geht es nicht, entscheidend ist aber die Anwendungsroutine. Diesen kleinen, aber alles entscheidenden

Weiter zum Artikel
Verlage verschlafen das mobile Web

Verpassste Chancen 2.0: Print verschläft auch das mobile Web

Es ist erstaunlich: Während sich derzeit das Internet für seine mobile Nutzung neu erfindet und allerortens Firmen aus dem Boden sprießen, die die beiden Megathemen Payment und Geolocation besetzen, diskutieren Zeitungsverlage über Paid Content, Paywalls und Leistungsschutzrechte. Das ist höchst erstaunlich, denn auch während der massenhaften Verbreitung von Internetdiensten, die

Weiter zum Artikel