Lisa Wallbraun

Mein Berlin ist …

… ein bisschen Haute Couture, ein bisschen Streetstyle. Eine herrlich unaufgeregte Mischung aus Arroganz und Lässigkeit, die die Stadt jeden Tag in neuem Licht erscheinen lässt. Mein Berlin ist kreativ, urban und einfach anders. Das „New York“ Deutschlands, die Stadt, die etwas für jeden bereithält – egal, nach was man sucht.

Wenn ich ein Stadtteil wäre …

… dann wäre ich Schöneberg. Bestechend durch Vielseitigkeit und Wandelbarkeit.

Eine Uhrzeit, zu der ich fit bin …

… richtet sich nach meinem Wecker. Sobald dieser klingelt, bin ich in der Regel topfit, da ich eher zur Sorte der Frühaufsteher zähle, als zu den Morgenmuffeln. Nach dem Motto „start your day right“ kann mein Tag nach einem gesunden Frühstück so richtig losgehen.

Meine am meisten genutzte App …

… ist definitiv Instagram. Kommunizieren, ohne zu viel zu schreiben. Für mich die perfekte Möglichkeit, nach neuen Inspirationen zu suchen und interessante Persönlichkeiten zu verfolgen.

Im Coffee Shop bestelle ich …

…leider zu gerne einen Schoko Frappucino. Das süße, klebrige Zeug, welches mich im Nachhinein noch durstiger macht, als ich es sowieso schon war – I am guilty.

Wenn ich mein Leben verfilmen ließe …

… dann würde es in einer Mixtur aus typischem Girly-Kram und Familienkomödie enden. Lustig, aber nicht überdreht. Eher entspannt, als zickig und kein Tag würde dem anderen gleichen.


Artikel von Lisa

Entscheidungen treffen: Wenn aus der Wahl eine Qual wird

Wieso fällt es uns jedes Mal aufs Neue so schwer, selbst banale Entscheidungen, wie die Auswahl beim wöchentlichen Lebensmitteleinkauf, innerhalb kurzer Zeit zu treffen?

Geiz ist geil: Schnäppchen-Deutschland im Rausch

Wenn erwachsene Menschen Prospekte mit fett gedruckten vermeintlichen Schnäppchen durchblättern, geht es ihnen kaum anders als kleinen Kindern, die auf bunt funkelnde Anzeigen anspringen. Wer kennt das Gefühl nicht, sofort losrennen zu wollen, bevor der Lieblingskaffe morgen wieder teuer ist? Dass man damit nicht immer wirklich Geld spart, kommt öfter vor, als man denkt.

Bleisure: Geschäftsreisen, die Spaß machen

Bleisure ist eine Wortschöpfung aus den beiden Begriffen business und leisure. Arbeit und Freizeit miteinander verbinden, z.B. auf einer Geschäftsreise. Bleisure-Reisen sind Reisen, die dienstliche und private Aspekte kombinieren.

Das perfekte Gefängnis? Hightech-Knast made in USA

Amerikas modernstes Gefängnis: Das Souza-Baranowski Correctional Center in Lancaster, Massachusetts. Aufgrund der vielen Straftaten, werden in den USA überall neue Gefängnisse erbaut. Die Frage ist jedoch, nach welchen Kriterien? Gibt es das perfekte Gefängnis, in dem Gewalt verhindert werden kann?

Let there be light in the city of night

Berlin ist eine Partystadt. Sperrstunde? Ein Fremdwort. Es wird gefeiert und in der Nacht sind alle Katzen grau, wie man weiß. Doch einmal im Jahr, im Oktober, wird die City of night in buntes Licht getaucht und erscheint als ein großes, strahlendes Gesamtkunstwerk.

Deutsche Marken: Von Made in Germany bis Volkswagening

1894 wurde die erste deutsche Marke offiziell registriert. Doch wie weit ist es in Zeiten des Volkswagening her mit Glanz und Gloria des Made in Germany?

YouTube: Blindes Vertrauen mit verheerenden Auswirkungen

Über die neue Macht der YouTube-Stars, die ein Millionenpublikum erreichen und deren lässige Aussagen schnell nach hinten losgehen könnten…

Oh, du nicht so Fröhliche: Kirchenaustritte in Deutschland

Seit Jahren steigt die Zahl der Kirchenaustritte in Deutschland rasant. Auch die Generation Y ist betroffen. Fragt man nach den genaueren Gründen dafür, wird meist die zu hohe Kirchensteuer bemängelt. Doch ist dies wirklich der einzige Grund, weswegen so viele Menschen dem heiligen Herrn den Rücken zukehren?

Neun Karriere-Tipps, die man spätestens mit 30 berücksichtigen sollte

Hier sind einige schlaue Schritte, die man in jeder Karriere-Stufe tun sollte, bevor man die große 30 erreicht.

Gut organisiert, pünktlich und zuverlässig: Die Deutschen halt!

Die deutsche Spießigkeit ist eines der größten Vorurteile, mit denen wir im internationalen Vergleich regelmäßig zu kämpfen haben – und das zu Recht.

Original unverpackt: 212 Gramm Nudeln und eine Flocke Butter

Ein neuer Supermarkt in Kreuzberg verspricht Einkaufen, ohne sich am stetig wachsenden Verpackungsmüllberg zu beteiligen.

Das Klein-Hollywood vor den Toren Berlins

Weltstars in der Nachbarschaft: In Berlin dank den international renommierten Babelsberg-Studios keine Seltenheit.

Multi-Kulti Food Parade: So isst Berlin

Kleine, individuelle Restaurants an jeder Ecke. Markthallen, gefüllt mit einzigartigen Köstlichkeiten aus aller Welt. Essen so weit das Auge reicht – das ist Berlin. Keine andere deutsche Stadt hat kulinarisch so viel zu bieten.

Bikini Berlin: Viel Lärm um nichts?

Es soll das neue Einkaufen repräsentieren, doch löst das Bikini Berlin dieses Leistungsversprechen wirklich ein? Wie gut funktioniert die Idee der Concept Mall? Terminal Y war vor Ort.

Ganzjährige Fashion Week des Streetstyle

Berlin bietet viele Alternativen zur bekannten Fashion Week. Unterwegs in Sachen Streetstyle.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.