Fussball schaut man besser in der Kneipe - vor allem in Berlin

Die besten Orte in Berlin zum Fußball schauen

Heute ist es nicht mehr einfach, der Bundesliga zu folgen. Die Rechte an den Fernsehbildern wurden an verschiedene Anbieter verkauft, wodurch der Bundesligafan heute drei Verträge abschließen muss, um alle Spiele der Bundesliga zu sehen.

Für diejenigen, denen es nicht wert ist, soviel Geld auszugeben, um Fußball live am Fernseher mit zu verfolgen, bieten sich Sportsbars an, in denen meist jedes Spiel der Bundesliga und auch der europäischen Wettbewerbe live übertragen werden. In Folgendem sollen die besten Orte in Berlin aufgeführt werden, die sich zum Fußballschauen eignen.

1. FC Magnet Mitte

Im Stadtteil Mitte, nah am Volkspark am Weinberg gelegen, befindet sich die FC Magnet Bar. Hier werden neben deutschen und internationalen Fußballspielen auch andere größere Sportevents, wie die Darts-WM auf Großleinwänden übertragen. In der geselligen Kneipe ist ein buntes Publikum anzutreffen, das Bier trinkt, Kicker spielt oder die Events auf den Leinwänden verfolgt. Gäste berichten durchweg positiv über die Kneipe. Bus und Tram halten fast direkt vor der Kneipe an der Station Brunnenstraße/ Invalidenstraße.

2. Oberbaumeck

In Kreuzberg, nahe dem Schlesischen Tor, liegt das Oberbaumeck. In der authentischen Kneipe scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die Technik ist zwar auf dem neuesten Stand, allerdings ist immer noch Bar, die einzige Zahlungsart, die möglich ist. Läuft gerade kein Fußball, schallt rockige Musik aus den Lautsprechern. In der urigen Kneipe werden verschieden Fassbiere angeboten. Zudem gibt es einen Raucherraum. Die U-Bahn Station Schlesisches Tor ist direkt um die Ecke.

3. Belushi’s

Nahe des Rosa-Luxemburg-Platzes, zwischen Mitte und dem Kollwitzkiez, liegt das Belushi`s. Die namhafte Barkette bietet neben TV-Sportübertragungen, Liveunterhaltung an. Zudem werden Burger und internationale, deftige Küche angeboten. Das Essen ist eher durchschnittlich, allerdings weiß das gemütliche und zwanglose Ambiente zu überzeugen. In so einer großen Kette trifft man eher internationales Publikum und weniger Urberliner. Die Sportsbar ist am besten über die U2 via Rosa-Luxemburg-Platz erreichbar.

4. Abseitsfalle-Fankneipe

Direkt am Vereinsgelände von Union Berlin liegt die Abseitsfalle-Fankneipe. Die Kneipe ist eine echte Institution und ist wegen der Nähe zur Alten Försterei, der Heimspielstätte von Union Berlin, fest in der Hand der Fans des Zweitligaclubs. Hier findet man an den Spieltagen kaum Platz. Allerdings ist ein Besuch der Kneipe ein echtes Erlebnis, da die Atmosphäre einzigartig ist. Besonders diese Saison strömen viele Unioner in die Kneipe und fiebern mit ihrem Team mit, das aktuell sehr gut platziert ist, und um den Aufstieg in die 1. Bundesliga kämpft. Die Kneipe liegt wenige Meter von der S-Bahn Station Berlin-Köpenick entfernt.

5. Kollo

In Kreuzberg, wenige Minuten vom Tempelhofer Feld entfernt, liegt das Kollo. In der Kiezkneipe werden nicht nur Fußballspiele übertragen. Häufig treffen sich hier auch Gruppen, um den Tatort gemeinsam anzuschauen. Da die Kneipe etwas abseits liegt, ist sie nicht zu überfüllt. Zu Bier und Wein können auch Snacks bestellt werden. Aufgrund der Wohnzimmeratmosphäre fühlt man sich schnell sehr wohl. Das Kollo liegt wenige Gehminuten von der U-Bahn Station Platz der Luftbrücke entfernt und ist also sehr gut mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Bildnachweis: Von Edoardo Busti [Lizenz] via unsplash.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.