Stadtwandern in Berlin wie hier an der Großen Malche (Tegel)

Stadtwandern: Fünf Tipps für Wanderungen in Berlin

Das Wandern ist des Müllers Lust war gestern. Heute ist Urban Hiking ein Trend. Und klar: auch in der deutschen Hauptstadt kann man fernab von Großstadttrubel tolle Wanderungen unternehmen. Wir haben für euch fünf Tipps, wo man in Berlin gut wandern kann.

#1: Von Köpenick zum Müggelturm

Der Müggelsee ist Berlins größter See und direkt südlich von ihm erhebt sich mit dem Großen Müggelberg Berlins höchster natürlicher Berg. Doch wir machen’s eine Nummer kleiner und steuern den Kleinen Müggelberg an. Wir starten in Köpenick (eine der schönsten Altstadtbereiche, die Berlin zu bieten hat). Vom Rathaus geht‘s vorbei an Schloss Köpenick hinein in die Natur. Ziel ist der Müggelturm mit toller Fernsicht auf Berlin. Entlang des Müggelsees wandert man dann wieder zurück zum Rathaus Köpenick.

Tourenbeschreibung mit Karte und GPX-Track

Anreise über S-Bahn S 3 nach Köpenick und weiter mit der Tram zum Rathaus Köpenick

#2: Durch den Tegeler Forst

Die Dicke Marie im Tegeler Forst
Die Dicke Marie im Tegeler Forst

Am Tegeler See lebten einst die Humboldt-Brüder und schon sie waren begeistert von der Natur im Nordwesten Berlins. Wir gehen von Alt-Tegel über die Sechserbrücke zur Großen Malche, vorbei an der Dicken Marie (Berlins ältester Baum) und hinein in den Tegeler Forst, wo u.a. auch Berlins höchster Baum wächst (eine 43m hohe Lärche).

Tourenbeschreibung mit Karte und GPX-Track

Anreise über U-Bahn U 6, Endhaltestelle Alt-Tegel

#3 Durch den Grunewald zum Teufelsberg

Der Grunewald ist Berlins größter Forst und wurde 2015 vom Bund Deutscher Forstleute zum Waldgebiet des Jahres ausgezeichnet. Von Dahlem aus geht’s zum Jagdschloss Grunewald am Grunewaldsee und weiter zum Großen Wannsee. Hier trifft man u.a. auf den Grunewaldturm und wandert weiter hinauf auf den Teufelsberg, der jahrzehntelang als Berlins höchster Berg war, bis er von den Blankenfelder Arkenbergen abgelöst wurde.

Tourenbeschreibung mit Karte und GPX-Track

Anreise über U-Bahn U 3, Haltestelle Dahlem-Dorf. Abreise über S-Bahn S 5, Station Pichelsberg.

#4 Am Teltowkanal entlang zum Schloss Steglitz

Der Teltowkanal am Edenkobener Steg (Berlin)
Der Teltowkanal am Edenkobener Steg (Berlin)

Der Teltowkanal verbindet die Dahme im Osten mit der Havel im Westen. Vom Tempelhofer Hafen aus folgt man dem Teltowkanal bis hinein in den Stadtpark Steglitz und zum Bäkepark. Vorbei am Schlossparktheater kommt man dann zum Rathaus Steglitz und ist zurück mitten ins pulsierende Stadtleben.

Tourenbeschreibung mit Karte und GPX-Track 

Anreise über U-Bahn U 6, Haltestelle Ullsteinstraße, Abreise über U-Bahn U 9 Endhaltestelle Rathaus Steglitz.

#5 Berlins größter Biergarten (liegt in Brandenburg!)

Biergarten Schloss Diedersdorf
Biergarten Schloss Diedersdorf

Ludwigsfelde liegt im Süden von Berlin im Landkreis Teltow-Fläming. Hier kann man vom Stadtteil Genshagen aus zu einer Rundwanderung aufbrechen, die dankenswerter Weise zur Halbzeit am Schloss Diedersdorf vorbeiführt. Das ist zwar kein echtes Schloss, dafür aber ein waschechter Biergarten, mit Platz für 2.000 Gäste und entsprechend viel Getränken vor Ort.

Tourenbeschreibung mit Karte und GPX-Track

Anreise am besten mit dem Fahrrad oder dem Auto. Der Nahverkehr verläuft eher schleppend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.