Frischundluft,Wäscherei,Startup,Berlin

Frisch und Luft: Die Open-Air-Bio-Wäscherei

Kind, du musst an die frische Luft! Wer kennt diesen Spruch nicht? Aber hier geht es ausnahmsweise mal nicht um unsere Gesundheit, sondern um eine neue und im wahrsten Sinne des Wortes frische Idee aus Berlin.

Nahezu jeder Student kennt die Probleme des Wäschewaschens in der Einzimmerwohnung, gesetzt dem Fall man hat überhaupt eine Waschmaschine. Gewaschen wird höchstens eine Ladung am Tag, weil der Wäscheständer sonst voll ist – und sowieso nimmt dieser Ständer viel zu viel Platz weg. Und sein wir mal ehrlich: schön ist auch anders.

Aufs Kochen muss man leider verzichten, bis die Wäsche trocken ist, weil dein Lieblings-Top sonst nicht mehr nach Sommerfrische, sondern nach der eben verzehrten Thunfisch-Pizza riecht. Ein Künstlerpaar aus Berlin hat sich dieser Problematik jetzt angenommen.

Waschen wie bei Mutti

Die Autorin Juliana Bardolim-Vorontsov und ihr Mann leben mit ihren beiden Söhnen und einem kleinen Cockerspaniel in einer 3-Zimmer-Wohnung in Berlin. In so einem Haushalt gibt es natürlich tonnenweise Wäsche, die irgendwo getrocknet werden muss

„Einmal, als ich wieder die Bettlaken auf die Fensterrahmen hängte, erinnerte ich mich an meine Kindheit, als die Wäsche draußen im Hof getrocknet wurde“, sagt Juliana. So war also die Idee geboren, Wäsche außerhalb von Berlin an der frischen Luft zu trocknen. „Nach nur 5 Minuten hatte ich den kompletten Businessplan im Kopf“.

Jeder, der seine Wäsche ökologisch korrekt waschen und an der frischen Luft trocknen lassen möchte, kann sich auf frischundluft.de einen Wäschekorb zusammenstellen. Die Wäsche wird bei dir zuhause abgeholt. Anschließend wird sie mit dem ökologischen Waschmittel deiner Wahl gewaschen, luftgetrocknet, gebügelt und zu dir zurückgebracht. Wer jetzt denkt, dass ein voller Wäschekorb unglaublich teuer sein muss, irrt. Ein Korb kostet maximal 15€. Vergleicht man die Preise herkömmlicher Wäschereien liegt man dort preislich bei einer großen Waschmaschine mit Trocknen auch schon bei 10€ und muss mindestens eine Stunde gelangweilt im Waschsalon rumhängen.

Ich stellte mir versuchsweise einen Warenkorb zusammen und lag bei doppeltem Bettbezugsset, vier Handtüchern, sechs Trockentüchern, Bio-Allergiker-Waschmittel und dem vielversprechenden Weichspüler ,,Auf der Blumenwiese‘‘ bei exakt 11,90€. Die Abhol- und Lieferungszeiten sind sehr flexibel und zwar von Montag bis Samstag und unter der Woche zwischen 8:00 und 20:00 Uhr. Einziger Nachteil: bisher kann man bei Frisch & Luft nur Gardinen, Handtücher, Trockentücher, Bettlaken, Bettwäsche etc. waschen lassen, aber bald hoffentlich mehr.

Wäschewaschen mit gutem Gewissen

Das ganze Unternehmen, welches momentan aus Juliana, ihrem Mann und einer Hilfskraft besteht, ist außerdem sehr umweltfreundlich. „Dadurch, dass wir die Wäsche draußen trocknen, werden Strom und Wasser gespart. Wir verwenden nur ökologisches Waschmittel und wir versuchen unsere Kunden mit dem Fahrrad zu bedienen“. Also Waschen mit gutem Gewissen.

Das Grundstück der beiden liegt in Gosen am Rande eines Naturschutzgebietes. Dort befindet sich eine überdachte Terrasse. So ist es möglich, die Wäsche bei Wind und Wetter zu trocknen. An kalten und feuchten Novembertagen kann das Trocknen zwar 2 Tage dauern, aber grundsätzlich ist es das ganze Jahr möglich, seine Wäsche von „Frisch und Luft“ waschen zu lassen. Eine innovative und zeitgemäße Idee von einem sympathischen Paar, die wir mit euch teilen wollen! Refresh your perspective.

Von Denise Uspelkat

Bildnachweis: Juliana Bardolim-Vorontsov

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.