Alle Beiträge von terminal-y

Tod eines Basilikums: Wie man richtig mit Küchenkräutern umgeht

Sonnenstrahlen scheinen durch das offene Fenster. Die Gardine weht leicht im Wind. Der Kaffee verbreitet seinen herrlichen Duft in der ganzen Küche. Der Morgen scheint perfekt. Doch was ist das? Schreckhaft springen die müden Augen auf. Das Herz fängt an wie wild zu rasen.

Tod eines Basilikums: Wie man richtig mit Küchenkräutern umgeht weiterlesen

IGA 2017: Internationaler Flower Power in Berlin

Berlin ist momentan mit der Internationalen Gartenausstellung (IGA) gleich um mehrere Attraktionen reicher. Im Fokus steht die neu entstandene Parklandschaft im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Vor der Silhouette einer der größten Plattenbausiedlungen Europas feiert Berlin die Gärten der Welt. IGA 2017: Internationaler Flower Power in Berlin weiterlesen

Muttertag kann kommen: Die sieben coolsten Geschenkideen

Endlich ist es wieder so weit. Der Tag steht vor der Tür, um den einen ganz speziellen Menschen in unserem Leben zu ehren und wertzuschätzen: Unsere über alles geliebte Mami. Doch das Näherrücken des Muttertags lässt in uns die altbekannte Panik aufkommen: Was soll man der besten Mutti von allen nur schenken? Muttertag kann kommen: Die sieben coolsten Geschenkideen weiterlesen

Farbe bekennen: Berlin leuchtet vor Mitgefühl

Rückblende: Ein LKW raste am Abend des 19. Dezembers 2016 in eine Menschenmenge auf dem Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz und tötete dabei zwölf Menschen. Als Zeichen des Mitgefühls und der Solidarität erstrahlte das Brandenburger Tor danach in unseren Nationalfarben schwarz, rot und gelb. Farbe bekennen: Berlin leuchtet vor Mitgefühl weiterlesen

Putzen und putzen lassen: Zwei Seiten einer Geschichte

Ich habe wirklich versucht, eine gute Frau zu sein! Ich habe gekocht, geputzt und gebügelt. Ich habe auf die Kinder aufgepasst, kleine Partys für unsere Freunde organisiert und war immer für meinen Mann da. Eigentlich war es ein Traum für alle. Nur nicht für mich. Putzen und putzen lassen: Zwei Seiten einer Geschichte weiterlesen

„Alkohol ist die letzte Goldgrube Berlins“: Rebecca Brodsky im Interview

Rebecca Brodsky zog 2011 nach Berlin und eröffnete 2013, zu einer Zeit in der hippe Cocktailbars in Mitte regierten, ihren anti-hippen Club Larry. Im Alter von 24 Jahren war sie damals die Jüngste Clubbetreiberin Berlins. Heute befindet sich das Larry mitten in einem Umzug und feiert bald sein viertes Jubiläum. Ein Interview mit Rebecca Brodsky, Gründerin des Berliner Clubs Larry. „Alkohol ist die letzte Goldgrube Berlins“: Rebecca Brodsky im Interview weiterlesen

Gleichberechtigung beim Texten: Brauchen wir gender-neutrale Emojis?

Emojis sind wesentlicher Bestandteil eines gesunden Chats. Doch anscheinend fehlt etwas, wird zumindest behauptet. Fehlt da der Smiley mit dem Feuerwehrmann? Der Tierarzt? Nein. Es fehlen Smileys für Leute, die sich weder als Mann noch als Frau identifizieren. Gleichberechtigung beim Texten: Brauchen wir gender-neutrale Emojis? weiterlesen

Spontanität: Aus Gewohnheit Ungewohnheiten machen

Spontanität bedeutet für mich, aus der Alltagsroutine auszubrechen und das zu machen, worauf man gerade Bock hat. Das umfasst auch, sich aus der Komfortzone zu bewegen und aus Gewohnheit, Ungewohnheiten zu machen. Selbst wenn es nur um kleine Entscheidungen geht, z.B. ob man, wie immer, den Fahrstuhl benutzt oder einfach mal die Treppe nimmt. Wichtig ist hierbei, die Entscheidung aus dem Bauch heraus zu treffen. Klingt doch an sich echt easy.

Spontanität: Aus Gewohnheit Ungewohnheiten machen weiterlesen