Alle Beiträge von Julia Lehrter

Geld oder Leben? Eine Hommage an die brotlose Kunst

„Ist egal, was du machst, aber bloß keine brotlose Kunst“. Studienanfängern, Schulabbrechern und allen Freigeistern wird dieser Satz noch in den Ohren klingen. Bevor wir uns für einen Karriereweg entschieden haben, weiß unser Umfeld genau, was er nicht sein darf: „Brotlos“.

Geld oder Leben? Eine Hommage an die brotlose Kunst weiterlesen

Acht Weihnachtsgeschenke, bei denen es garantiert keine langen Gesichter gibt

Weihnachten ist knapp einen Monat entfernt und wer sich nicht am 24.12.  panisch fragen will, „wie lange haben die Geschäfte noch offen?“, sollte rechtzeitig über die passenden Geschenke nachdenken. Terminal Y hat ein paar Vorschläge für Dich.
Acht Weihnachtsgeschenke, bei denen es garantiert keine langen Gesichter gibt weiterlesen

Kulturtipp für kalte Wintertage: Die neue Ausstellung von Semra Sevin

Die Ausstellung Metropolitan Angel von Semra Sevin in der Berliner Carpentier Galerie besteht aus zwei fotografischen Werkreihen. Die eine zeigt Bodyrefelections. Diese Mehrschichtigen Aufnahmen von Menschen lassen die Wirklichkeit in vielschichtigen Perspektiven verschwimmen. Auf den ersten Blick sind kaum Strukturen zu erkennen, so als gäbe es gar keine Oberfläche.

Kulturtipp für kalte Wintertage: Die neue Ausstellung von Semra Sevin weiterlesen

Eine kleine Geschichte über eine Menge Flaschen

Ich bin vor kurzem in eine WG gezogen. Wir sind vier ambitionierte, junge Erwachsene voller Hoffnung und Träume. Ganz harmonisch leben wir in einer schicken Altbauwohnung mit stuckverzierten Decken und wunderschönem Parkettboden – wie eine kleine, verplante Familie. Doch etwas stand zwischen uns und einem Leben in verständnisvoller Ausgeglichenheit: ein Berg von Pfandflaschen. Eine kleine Geschichte über eine Menge Flaschen weiterlesen

Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Neues Magazin bringt Arbeitsalltage näher

Jeden Morgen in der U-Bahn sehe ich all diese hektischen Leute um mich herum, die irgendwie irgendwohin müssen. All diese Menschen haben eine Aufgabe, die sie für ungefähr 40 Stunden in der Woche erfüllen müssen. Sie haben alle einen Job. Wie ich diese 40 Stunden in der Woche verbringe, weiß ich ziemlich genau, aber was machen all diese Menschen um mich herum und wo müssen sie jeden Tag hin? Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Neues Magazin bringt Arbeitsalltage näher weiterlesen

Event Inc: Locationsuche 2.0

Bei jeder Urlaubsplanung greift man mittlerweile auf Portale zurück, um Unterkunft und Flugticket zu buchen. Airbnb, Skyscanner und Booking helfen dabei, sich um nichts mehr selbst kümmern zu müssen. Aber was macht man bei der Planung eines Events? Wo sucht man nach den coolen Locations, den besten Caterern und den angesagten Fotografen? Event Inc: Locationsuche 2.0 weiterlesen

Vegan war gestern: Ein Interview mit einem Frutarier

Ernährung wurde noch nie so heiß diskutiert wie heute. Dabei spielt nicht nur die Gesundheit eine Rolle, Essen ist auch eine ethische Frage geworden. Ist es richtig, Tiere zu essen? Oder überhaupt tierische Produkte zu nutzen? Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine vegane Ernährungsweise und verzichten auf Fleisch, Milch, Eier und sogar auf das Tragen von Leder. Vegan war gestern: Ein Interview mit einem Frutarier weiterlesen

Kein Kostüm an Karneval? Kein Problem – Terminal Y hilft

Ob ihr es glaubt oder nicht – es ist mal wieder Karnevalszeit. Wenn ihr wie ich ein ehemaliges Dorfkind seid, das nach dem Abitur Landflucht begangen hat, dann dürfte das Wort Karneval einige horrarartige Flashbacks von Zeltpartys hervorrufen. Ich spreche von Partys, auf denen Schlager gespielt wird, um die Leute auf die Tanzfläche zu bringen und nicht um den Laden um 6 Uhr morgens leer zu bekommen. Um mich selbst vor diesem Einfluss zu schützen, verbarrikadiere ich mich jedes Frühjahr in der Hauptstadt und hoffe, dass alles ganz schnell vorbei geht. Kein Kostüm an Karneval? Kein Problem – Terminal Y hilft weiterlesen

Shaving is for Pussies: Hausbesuch beim Bartmann

Das beste Stück des Mannes ist sein Bart. Seit Jahrtausenden demonstriert ein Vollbart Macht und Männlichkeit. Von Zeus bis Chuck Norris war jeder Macker der Geschichte mit ausreichend Gesichtsbehaarung ausgestattet. Nachdem in den 1970ern plötzlich jeder  fleißig Rasur betrieb, ist der Vollbart aktuell wieder voll in. Shaving is for Pussies: Hausbesuch beim Bartmann weiterlesen